image

Kompetenz schafft Vertrauen.

Buchführung; Abrechnung;
Rechnungslegung; Wirtschaftsplan

  • Einrichtung und Unterhaltung einer auf kaufmännischen Grundlage basierenden Buchhaltung.
  • Gemeinschaftliche Gelder verwalten (laufendes Girokonto, Rücklagenkonto etc.), getrennt von Verwaltervermögen.
  • Lasten- und Kostenbeträge, Zins- und Tilgungsleistungen anfordern, in Empfang nehmen und abführen, soweit es sich um gemeinschaftliche Angelegenheiten der Eigentümer im Sinne der ordentlichen Verwaltung handelt.
  • Zahlungen und Leistungen der laufenden Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums bewirken und entgegennehmen.
  • Rechnungskontrolle soweit möglich und erforderlich.
  • Ansprüche der Eigentümergemeinschaft gegen einzelne Eigentümer oder sonstige Dritten gerichtlich und außerordentlich geltend machen und einen Rechtsanwalt mit der Durchführung beauftragen.
  • Jährliche Abrechnung erstellen und an jeden Eigentümer versenden, einschließlich der erforderlichen Beteiligung an der Erstellung der Heizkostenabrechnung ohne Kostenbeteiligung des Verwalters an den Ablese- und Abrechnungskosten der beauftragten Heizkosten - Verrechnungsfirma.
  • Gewährung von Einsicht in die Verwaltungsunterlagen ist jedem Eigentümer einmal jährlich für die Dauer von mindestens ½ Stunde nach vorheriger Terminvereinbarung, in den normalen Bürozeiten im Verwalterbüro zu gewähren.
  • Auslegung der Abrechnungs- und der übrigen, die gemeinschaftliche Verwaltung betreffenden Verwaltungsunterlagen, 1 Stunde vor Beginn der ordentlichen Eigentümerversammlung am Ort der Versammlung.
  • Jährliche Aufstellung eines Wirtschaftsplanes und Versand eines Exemplars an jeden Eigentümer.
  • Haus-/ Wohngeldveränderungen aus beschlossenen Wirtschaftsplänen aufgeben und durchzusetzen.